Das Leben ist voller (Zukunfts-)Fragen




Hast du dir auch schon die Frage gestellt, wie es wohl weitergehen soll? Verpasse ich den Wandel und damit den Anschluss an die Erwartungen der Zukunft. Bin ich überhaupt gut genug für die Zukunft?

Ziele schaffen Klarheit für den Alltag, diese zu definieren fällt auch mir nicht immer leicht. Im Gegenteil. Trotzdem kann ich bestätigen, dass sie mir in unklaren Situationen und bei schwierigen Entscheidungen Orientierung geben.

Gewinne Klarheit über Deine Ziele

„Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg“ (Laotse)

Laotse bringt es auf den Punkt: Zu wissen auf dem richtigen Weg zu sein, gibt Sicherheit im Alltag und bildet die Grundlage für wichtige und klare Entscheidungen. Je klarer die Ziele formuliert sind, umso leichter und schneller stellst Du fest, wenn Du vom Weg abkommst.





„Genauso sehr, wie wir etwas brauchen, wovon wir leben, brauchen wir Gründe, warum wir leben.“ (Abbé Pierre)

Wie definiere ich meine Ziele und Ideen fürs Leben?


Wie Du schnell Orientierung und Sicherheit gewinnst, um die nächsten Schritte in die Zukunft zu gehen:



  • Nimm Dir bewusst Zeit und verbringe mehrere Stunden an einem Ort, an dem Du ungestört über deine Zukunft und jene deines Unternehmens nachdenken kannst.

  • Notiere dabei alle Gedanken und Ziele, die Du persönlich oder mit Deinem Unternehmen in 1, 3, 5 und 10 Jahren erreicht haben willst.

Lasse das Ganze wirken und nimm die Notizen ein paar Tage später nochmals zur Hand und beurteile, welchen Beitrag du in den letzten Tagen auf dem Weg zu deinen Zielen geleistet hast.


11 Ansichten0 Kommentare